Blogparade: Mein bestes Jahr – Mehr Träume wagen

„Du bist doch verrückt geworden“ höre ich, wenn ich von meinem Traum erzähle. Kennst du sicherlich auch.

Du hast einen Traum, denn du endlich wahr werden lassen willst. Voller Freude erzählst du Freunden und Familie davon.

Doch die sind alles andere als begeistert. Zu unrealistisch, zu groß, zu gefährlich und zu unsicher. Und Schwupps, schon beginnst du zu zweifeln.

Vielleicht ist dein Traum doch nicht so toll wie du dachtest. Du fängst ins Grübeln an und im Alltagstrott bleibt sowieso keine Zeit, sich weiter damit zu beschäftigen.

Dein Traum rückt in den Hintergrund. Du lebst weiter wie bisher, auch wenn du nicht glücklich damit bist.

Hast du dich darin wiedergefunden? Spitze, ich auch. Leider ist das keine Lösung. Einfach unsre Träume in eine Ecke zu stellen, nur weil die anderen diesen Traum nicht teilen.

Denn sind wir mal ehrlich. Jeder träumt anders und jeder hat seine eigenen Träume. Also warum sollst du deine Träume nicht wahrwerden lassen, nur weil dein Traum nicht der Traum der Anderen ist?

Sind es nicht die Träume eines jeden Einzelnen, die unsere Welt so bunt, aufregend und verrückt machen?

Also lass uns zusammen die Welt ein wenig abenteuerlicher, aufregender, bunter, besser und fröhlicher machen, indem wir unsere Träume hervorholen und unser Leben zu unserem Traumleben machen.

Mach aus deinen Träumen Ziele

Was aber ist ein Traum, wenn du nur davon träumst? Ein Traum, nichts weiter. Wenn du deinen Traum wahr werden lassen willst, musst du daraus Ziele machen.

Ich habe in diesem Beitrag schon einmal darüber geschrieben, wie du dir Ziele setzt.

Du musst deinen Traum auch nicht an einem Tag wahr werden lassen. Genieße den Weg dahin. Mit allen Höhen und Tiefen.

Mache neue Erfahrungen, verlasse die Komfortzone und lerne Neues.

Glaube an dich und schiebe Zweifel zur Seite. Höre nicht auf die Anderen, sie haben andere verrückte Träume. Jeder geht seinen eigenen Weg.

So wie auch ich meinen Weg gehen werde und meinen Traum wahr werden lasse. Mein Traum ist es immer schon gewesen, ein eigenes Business zu haben.

Doch wie anfangs geschrieben, hat diesen Traum niemand anderer in meinem Freundes- und Familienkreis mit mir geteilt. Alle sind brave Angestellte und Arbeiter.

Wir haben keine Unternehmer in der Familie. Viel zu gefährlich und unsicher. Und die große Verantwortung die du dann hast.

Unmöglich so etwas zu machen.  Ein Online Business? Du spinnst doch. Da kann man doch niemals Geld verdienen damit.

Ich könnte noch eine Liste von negativen Dingen aufzählen, die andere in meinem Vorhaben sehen. Aber das lass ich lieber, sonst glaub ich es am Ende selbst.

Wirf die Zweifel und Ängste der Anderen über Bord

Und genau diese Zweifel und Ängste der Anderen sind es, die uns daran hindern, unseren Weg zu gehen.

Aber denk auch immer dran, es sind die Zweifel und Ängste der Anderen. Weil sie selbst nicht an ihre eigenen Träume glauben und diese umsetzen.

Es ist dein Leben und du hast das Recht, es nach deinen Wünschen, Träumen und Vorstellungen zu leben. Lass deine Träume wahr werden.

Du brauchst Mut, um deine Komfortzone zu verlassen und etwas Unbekanntes zu entdecken. Lass das letzte Jahr mal Revue passieren.

Waren die Momente nicht am spannendsten und aufregendsten, in denen du die Komfortzone verlassen hast?

Zweifel und Ängste halten uns zurück, unseren Weg zu gehen. Wenn du dich von ihnen beherrschen lässt, wirst du nie wissen, was du alles erreichen hättest können.

Warte nicht. Du hast nur dieses Leben. Wenn du unzufrieden bist, nimm die Segel wieder selbst in die Hand und fahre in den Hafen den du für dich ausgesucht hast.

Mein Traum vom eigenen Business

Ich habe bereits erwähnt, dass es immer schon ein Traum war, selbständig zu sein.

Aber ich habe mich von den Ängsten, Zweifeln und Sorgen der Anderen irritieren lassen.

Ich habe angefangen an mir zu zweifeln. Bin ich gut genug? Reicht mein Wissen aus? Kann ich das?

Solange ich es aber nicht tue, werde ich es nicht herausfinden.

Dieses fast vergangene Jahr hat mich stärker und selbstbewusster gemacht. Ich habe gelernt, wo meine Talente und Stärken sind.

Ich habe mich dieses Jahr neben dem Finanziellen auch viel mit Persönlichkeitsentwicklung beschäftigt und dabei sehr viel über mich selbst gelernt.

All die letzten Jahre habe ich gemacht, was alle machen. Habe mich durch vieles von meinem Weg abbringen lassen.

Ich habe vieles gelernt in meinen Jobs und durch die zahlreichen Aus- und Weiterbildungen. Und doch merke ich, dass mich dieser Weg, den ich bisher gegangen bin, nicht mehr glücklich macht.

Ich will meine Fähigkeiten nutzen und mich weiterentwickeln. An meinen Zielen arbeiten. Meine Träume wahr werden lassen.

Als ich die Blogparade „Mehr Träume wagen“ entdeckte, war klar, dass ich da dabei sein will.

Die letzten Wochen habe ich das Buch „Mein bestes Jahr 2018 -Business Edition“ durchgearbeitet. Zurückgeblickt und nach vorne geschaut.

Meinen Traum in Ziele gefasst und dabei festgestellt, dass mein Traum gar nicht so gefährlich und unsicher ist, wie alle behaupten.

Es hat ja keiner gesagt, dass ich mein ganzes Leben über den Haufen werfen muss. Sondern nur die Dinge, die nicht mehr reinpassen.

Auch wenn ich noch ein wenig planen werde, weiß ich, wo mein Weg hingehen wird.

All die Übungen in diesem Buch haben mir geholfen, mehr Klarheit zu gewinnen und einen Plan zu erstellen. Meine Ziele zu verfolgen und für die eigene Vision zu arbeiten.

Mein Fazit zum Workbook „Mein bestes Jahr 2018 – Business Edition

Für mich ist das Workbook eine große Unterstützung bei meiner Planung in die Selbständigkeit. Vorher wusste ich zwar, dass ich ein eigenes Online-Business aufbauen möchte, aber nicht was, wie, wann und warum.

Auch wenn ich mir noch ein wenig Zeit nehme für die Planung, hat sich schon ein eindeutiger Weg abgezeichnet. Wie dieser aussehen wird, erfährst du hier, wenn es soweit ist.

Das Buch ist nicht nur inhaltlich für Gründerinnen geeignet, sondern auch für jene, die bereits ein Business haben.

Neben vielen nützlichen Übungen und Wegweisern, enthält es auch Tipps rund um Facebook, Marketing, Erstellung eigener Produkte und mehr.

Die Mutmacher-Portraits sind meine persönliche Motivation, meine Ziele anzugehen und umzusetzen.

Ich kann das Workbook allen empfehlen, die mehr Klarheit über ihr Business haben möchten oder aber auch so wie ich, endlich durchstarten wollen.

Hast du Lust bekommen, deine Träume zu leben?

Wenn du jetzt Lust bekommen hast, dein Leben und deine Träume selbst in die Hand zu nehmen, hab ich hier ein paar Übungen aus dem Buch. Zum Ausfüllen, Nachdenken und Umsetzen.

 

 


Morgen erscheinen dann auf folgenden Blogs die Beiträge zur Blogparade:

Du willst mehr Beiträge zur aktuellen Blogparade lesen? Hier einige bereits erschienene Blogbeiträge:

 

Vielen Dank an die Autorinnen, die mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt haben.

2 Kommentare zu „Blogparade: Mein bestes Jahr – Mehr Träume wagen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.